Rundgang durch den Spiegel

Ein Spaziergang durch den Spiegel geschaut, die Augenmädchen im Haus der Stadtgeschichte. Für alle die es nicht in die Ausstellung geschafft haben und alle die nochmal vorbei schauen wollten. Die Augenmädchen gehen mit euch zusammen durch den Spiegel.

Virtuell – durch den Spiegel

Meine Ausstellung im Haus der Stadtgeschichte ist leider vorzeitig geschlossen. Für alle die sie noch nicht gesehen haben werde ich nächste Woche einen Video zum Anschauen in Zusammenarbeit mit dem Museum erstellen. Dementsprechend werden wir uns etwas für die Finissage und das Künstlerinnengespräch mit den Augenmädchen und Kerstin Lichtblau einfallen lassen, da diese natürlich ohne Publikum stattfinden werden. Und hier noch ein paar Fotos von der Ausstellung.

Kauft Kunst wir Künstlerinnen und Künstler müssen unsere Ateliers behalten können!


»DURCH – DEN SPIEGEL GESCHAUT«

Vernissage: Sonntag, 26. Januar 2020, 15 Uhr
im Haus der Stadtgeschichte Offenbach

Anlässlich des Druckerjahrs präsentiert Kerstin Lichtblau und die Augenmädchen den Siebdruck.

Einführung Esther Walldorf, Kunsthistorikerin
Dauer der Ausstellung:
26. Januar – 22. März 2020


Siebdruck auf Leinwand 100 x 140 cm

SIEBDRUCK: Kerstin Lichtblau schafft »Augenmädchen«, suggestiv blickend, in wechselseitiger Beziehung die Betrachtenden irritierend. Sie malt Öl auf Acryl. Die Hintergründe ergänzt bzw. vermischt sie mit Siebdrucken eigener Fotografien und Zeichnungen, die Zeitschriften entnommen sind. Wer sind all diese Mädchen? Sie schauen uns an, scheinen aus dem Kopf der Künstlerin nach draußen auf die Bilder und Zeichnungen zu drängen und blicken uns tief in die Augen. Sie begegnen der Künstlerin heute in der Straßenbahn oder morgen im Supermarkt. Es sind Wesen ihrer fremden, vertrauten Welt. Kerstin Lichtblau hat an der Städelschule in Frankfurt bei Peter Angermann und Christa Näher studiert. In ihrer Siebdruckwerkstatt im Atelierfrankfurt entstehen Bilder und Editionen.

Haus der Stadtgeschichte Offenbach Bernardbau
Herrenstraße 61 6306% Offenbach



Neu hier!

Augenmädchen im Atelierfrankfurt gelandet! Und es gibt gleich einen Tag der offenen Tür. Bei mir vermutlich mit Baustellen Besichtigung. In zwei Wochen alles einräumen und die Werkstatt einrichten ist jetzt sportlich. Hier ein paar Bilder vom neuen Raum, so leer ist es nicht mehr. Und die Einladung. Tschüss basis, war gut im Bahnhofsviertel – hallo Ostend und Hafen!

Zum Vormerken – am 11.August könnt ihr mich besuchen!
die neue Dunkelkammer und der Eingang.
Blick in das Siebdruckatelier vom Auswaschraum aus gesehen.