»DURCH – DEN SPIEGEL GESCHAUT«

Vernissage: Sonntag, 26. Januar 2020, 15 Uhr
im Haus der Stadtgeschichte Offenbach

Anlässlich des Druckerjahrs präsentiert Kerstin Lichtblau und die Augenmädchen den Siebdruck.

Einführung Esther Walldorf, Kunsthistorikerin
Dauer der Ausstellung:
26. Januar – 22. März 2020


Siebdruck auf Leinwand 100 x 140 cm

SIEBDRUCK: Kerstin Lichtblau schafft »Augenmädchen«, suggestiv blickend, in wechselseitiger Beziehung die Betrachtenden irritierend. Sie malt Öl auf Acryl. Die Hintergründe ergänzt bzw. vermischt sie mit Siebdrucken eigener Fotografien und Zeichnungen, die Zeitschriften entnommen sind. Wer sind all diese Mädchen? Sie schauen uns an, scheinen aus dem Kopf der Künstlerin nach draußen auf die Bilder und Zeichnungen zu drängen und blicken uns tief in die Augen. Sie begegnen der Künstlerin heute in der Straßenbahn oder morgen im Supermarkt. Es sind Wesen ihrer fremden, vertrauten Welt. Kerstin Lichtblau hat an der Städelschule in Frankfurt bei Peter Angermann und Christa Näher studiert. In ihrer Siebdruckwerkstatt im Atelierfrankfurt entstehen Bilder und Editionen.

Haus der Stadtgeschichte Offenbach Bernardbau
Herrenstraße 61 6306% Offenbach